FigurenTheaterForum München
Sie befinden sich im Archiv. Unsere aktuelle Website finden Sie unter figurentheater-gfp.de
 

Bin im Keller - ein blutiges Intermezzo

Das weite Theater, Berlin
Regie: Hans-Jochen Menzel
Ausstattung: Thomas Klemm
Spiel: Irene Winter, Torsten Gesser
Musik: Malte Hahm Et "ulcer"

Freitag, 5. März 2004, 20.00 Uhr
Spieldauer: 90 Minuten
Für Jugendliche und Erwachsene

Das Gehirn, Zeichen des menschlichen Geistes, ist nicht mehr in uns. Es ging auf dem Weg in die Zivilisation verloren, wurde geraubt von gewissenlosen Menschen, ist verloren für immer, zerstört und gegessen. Die Leere im Kopf ist uns längst Gewohnheit geworden, wir haben gelernt, gut damit zu leben. Aber wie konnte es dazu kommen. Und was haben mörderische Verkettungen in einem alpenländischen Gasthof damit zu tun?

Bin im Keller
 




© 2003 - 2018 FigurenTheaterForum München
nach oben