FigurenTheaterForum München
Sie befinden sich im Archiv. Unsere aktuelle Website finden Sie unter figurentheater-gfp.de
 

Thalias Kompagnons (Deutschland)

Aus dem Lehm gegriffen



Spiel: Joachim Torbahn
Regie: Tristan Vogt
Mitarbeit: Ruta Platais

Wie viel Leben steckt in einem Klumpen Ton? Ein Kunstabenteuer zur Schöpfungsgeschichte. Der Schöpfer sitzt an seinem Arbeitstischchen und spielt mit Lehm. Was wird diesmal wohl entstehen? Wieviel Leben steckt in einem Klumpen Ton? Träumerische Landschaften? Exotische Gewächse? Geheimnisvolle Wesen? Monster, Feen, alte Götter?

Der Schöpfer legt los: Er schneidet, knetet, matscht, klopft, gräbt, schlägt, streichelt, bröselt, quetscht, formt, schichtet, teilt, schabt, biegt, schmiert, schält, ritzt, bohrt, klebt...

Und der Lehm? Lässt er wirklich alles mit sich machen? Andererseits: Geht etwas kaputt, ist das gleich ein Weltuntergang? Von wegen!

Ton ist eines der ältesten künstlerischen Ausdrucksmittel und birgt auch heute noch ungeahnte Möglichkeiten. In einem sinnlichen, materialorientierten Spiel zeigt Joachim Torbahn archaisch anmutende Schöpfungsgeschichten. Mit einfachsten Mitteln entstehen Bilder von sagenhafter Ausdruckskraft.

"...am Ende erweist sich das schnelle, oft martialisch-komische Entstehen und Vergehen der kleinen Lehmwelten als unprätentiöses Gleichnis: Nichts bleibt wie es ist. Und wir müssen nichts hinnehmen, wie es ist. Da kann sogar ein bisher plattes Volk seinen gierig sich ausbreitenden Herrscher über- und einrollen - dass es dabei selbst seine Form ändert, gehört dazu. Und zum Schluss grinst uns ein großer Lehmklumpen an. Er weiß es und wir wissen es: in ihm steckt alles - solange er nicht aushärtet. Das lustvolle Spiel mit dem formbaren Material, mit dessen Deutungen und Umdeutungen, das der Bildende Künstler und Theatermacher Joachim Torbahn und der Regisseur Tristan Vogt hier erfunden haben, fügt den Mal-Abenteuern von Thalias Kompagnons eine plastische Variante in bestechend schlichter Ausführung hinzu." (Anke Meyer, double)

Für Kinder ab 4 Jahren
Dauer: 35 Minuten
Donnerstag, 15. Oktober 2015, 11 und 15 Uhr, Pasinger Fabrik
Sonntag, 18. Oktober 2015, 15 Uhr, Münchner Stadtmuseum, Sammlung Puppentheater / Schaustellerei
Preiskategorie A


 




© 2003 - 2018 FigurenTheaterForum München
nach oben